Das offizielle SH-Forum

Aktuelle Informationen über die Entwicklungen in Aramoon
Aktuelle Zeit: Mo Aug 20, 2018 9:39 pm

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Jun 08, 2009 3:55 pm 
Offline
Site Admin

Registriert: Do Mai 28, 2009 2:50 pm
Beiträge: 24
Moin Snow,

Guter Einwand ;)
Das Problem komt daher dass das Integral keine Stufen kennt, es aber keine 0,5 Provinzen gibt und so Werte einbezogen werden, die wir nicht sehen.

Möglichkeit 1:
wir behalten f(x) und müssen dann F(x) auf die Einheitswerte+1 umstellen (würde allerdings die Formel F(x) richtig übel zurichten und das selbstnachrechnen der Gesamtkosten fast unmöglich machen)

Möglichkeit 2:
wir behalten F(x) und merken an, dass f(x) nur die Ableitung ist und die Provinzkosten der Durchschnitt von f(x) über den Intervall sind.
Damit müssten wir für einzelne Provinzen eine Tabelle mitliefern (da die Formel wirklich nicht schön aussieht), haben aber den Vorteil, dass jeder Spieler seine Gesamtkosten weiterhin mit einem haushaltsüblichen Taschenrechner berechnen kann, ohne komplex Summen zusammenstellen zu müssen.

Wie an meiner Vorstellung der Möglichkeiten zu erkennen ist tendiere ich zu Variante 2.
Also nur F(x) in den Code einzuarbeiten und anstelle von f(x) in der FAQ eine Tabelle einzufügen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Jun 08, 2009 5:34 pm 
Offline

Registriert: Mi Mai 27, 2009 11:27 am
Beiträge: 148
Jetzt hab ich doch noch meinen alten Taschenrechner vorgekramt... Die Schallmauer liegt übrigens bei 63 Provinzen (siehe https://faq.second-home.org/index.php/Provinzkosten)
Das jetzige System versteht man übrigens ohne Taschenrechner wenn man einfach alle Werte in Excel einfügt und Microschrott rechnen lässt...
Der x^2-Polynom halte ich für Ausreichend. Ich hab mal ein paar Experimente mit x^3 und x^4 gemacht um da aber eine eingermassen vernünftige Lösung zu finden muss man schon eine weile rechnen (zugegeben ich bin ein wenig eingerostet...) Ich würde aber eine Konstante einfügen hab sie aber noch nicht in sinnvoller Grösse gefunden. Ich hoffe Ihr habt nicht bis Donnerstag ein neues System, denn dann hät ich wieder mehr Zeit und eigentlich würde ich lieber mal was entwickeln anstatt immer nur zu analysieren... :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Jun 08, 2009 7:13 pm 
Offline

Registriert: Mi Mai 27, 2009 12:56 pm
Beiträge: 133
Wieso wollt ihr mehr Provinzen? oder warum wollt ihr weniger dafür bezahlen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Jun 08, 2009 8:41 pm 
Offline

Registriert: Mi Mai 27, 2009 11:27 am
Beiträge: 148
es geht eigentlich noch gar nicht um mehr oder günstigere Provinzen. Man kann die Schallmauer auch so lassen wie sie ist. Der Vorschlag beseitig nur die Riesensprünge alle 10 Provinzen. Zwar können keine Bruchteile von Provinzen eingenommen werden weshalb eigentlich immer noch von einer "stufenweise" Zunahme gesprochen werden müsste. Allerdings würden sich die Kosten nun pro Provinz erhöhen und nicht wie bislang alle 10.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Jun 09, 2009 8:44 am 
Offline

Registriert: Mi Mai 27, 2009 3:17 pm
Beiträge: 19
warum einfach? wenn's auch kompliziert geht...

Integrale? Polynome? Ein einfacheres System als das bisherige System? Sicher?

Also, ich finde das jetzige System schon gut wie es ist. Da man anfangs fast nichts bezahlt für seine über 20 Provinzen und es später richtig happig wird, aber man dort auch schon seine Pfaffen ausgerüstet haben sollte. Da sind die Stufen dann auch egal. Man muss halt nur wissen, dass es sie gibt, dann steigt der Goldverbrauch auch nicht "urplötzlich" stark an.

Die Nachvollziehbarkeit dieser neuen Formel finde ich persönlich schwieriger als die jetzt vorhandene und ich glaube, dass ich das nicht als Einziger denke... dabei sollte es doch einfacher werden?!

Vielleicht sollte man eine Nachricht im Spiel erhalten, bevor man zur 51. oder 61. Provinz aufbricht:
"Euer Provinzverwalter berichtet Euch, dass Eure Provinzkosten ab der kommenden Provinz um XXX steigen werden."

Oder man könnte noch einen Hinweis auf den FAQ unter "Provinzkosten" geben, damit niemand über die Stufen stolpert...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Jun 09, 2009 10:28 am 
Offline

Registriert: Mi Mai 27, 2009 11:27 am
Beiträge: 148
Den Hinweis in den FAQ gibt es doch schon. Da sind die Provinzkosten brav aufgeführt. Im Wiki-FAQ hab ich auch schon den Beweis erbracht wie viele Provinzen ein Geistlicher maximal haben kann und wieviele Provinzen man sich mit wievielen Geistlichen leisten kann. Gibts alles schon.
Das neue System würde die Berechnung aber schon einiges leichter Gestalten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Jun 09, 2009 4:42 pm 
Offline

Registriert: Mi Mai 27, 2009 3:17 pm
Beiträge: 19
Ich meine einen Hinweis "auf" den FAQ, während man dabei ist seine Truppen zu verschicken, damit den Leuten klar ist, dass dort eine ein Haufen Gold ins Spiel kommen wird und sie nicht beliebig viele Provinizen besitzen können.... und sich deswegen dann im FAQ schlaulesen können.

Tem sagte doch, dass er schon viele Anfragen von Spielern hatte, warum plötzlich der Goldverbrauch so hoch geworden sei.
Es scheinen nämlich nicht alle zu wissen, dass die Kosten so dramatisch ansteigen werden ab einer bestimmten Anzahl der Provinzen.
Deswegen eher informieren, dann ist die Überraschung auch nicht mehr da.

Wo genau soll das Problem liegen. Ist euch die jetzige Berechnung zu schwer? Ich glaube nicht, oder?
Lohnt es sich der Aufwand, über eine Reformierung nachzudenken?
Naja, aber wenn man Mathematik gerne hat, dann kann ich es verstehen... ;)
Viel Spaß beim Rechnen :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Jun 09, 2009 5:32 pm 
Offline
Site Admin

Registriert: Do Mai 28, 2009 2:50 pm
Beiträge: 24
Also das Problem mit den Warnungen ist, dass man sobald man sie einführt wieder ein Teil der Spieler mault "das macht das Spiel so lahm." "Wer so dämlich ist und das nicht weiß muss bestraft werden" etc. pp.
Allein die Quittung für die Anlegegebühren hat uns einiges an bösen Nachrichten eingetragen...

Das bisherige System hat 2 Hauptprobleme
1. die Stufen alle 10 Provinzen sorgen für echte Phasenübergänge wohingegen bei einer fließenden Steigerung der Spieler gemächlich steigende Kosten hat und dabei feststellt wann man in den Bereich kommt, den man nicht mehr finanzieren kann. Klassisches Beispiel ist der Übergang von 50 nach 51 12500 Gold pro Provinz ist finanzierbar, 62500 ist kaum zu erwirtschaften.
2. Kannst Du im aktuellen System nicht einfach ermitteln wie teuer X Provinzen sind ohne eine große Tabelle zu hinterlegen. Während eine Formel ein Einzeiler sein kann (also wenn ich wissen will wie viel 38 Provinzen kosten, muss ich im aktuellen System entweder die tabelle der FAQ benutzen oder die einzelnen Glieder addieren, während eine inklusive Formel das in 3 Taschenrechnertippereien geklärt sind)

zum Mathelieben ;)
auch als Gesellschaftswissenschaftler bin ich nicht böse, wenn ich nicht Tabellen oder ewig lange Additionen durchführen muss. Und das ohne mehr mit Mathe zu tun zu haben als meinen Kontoauszug verstehen zu wollen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Jun 09, 2009 5:41 pm 
Offline

Registriert: So Jun 07, 2009 6:16 pm
Beiträge: 85
öhm ...

ich habe mir ja das nun ne weile mit durchgelesen ...

muss es denn unbedingt eine mathematische formel sein?

kann man nicht auch eine if else funktion einfügen?

eine der man einprogramiert dass sie ab 41-50 12500 verlangt und bei 51-60 halt was weiß ich 17000

zumindestens würde ich es so machen ... das prob wäre eben nur dass der programierer vorraus planen muss wieviele provinzen die leute sich zulegen werden ... muss ja für jede stufe einen wert angeben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Jun 09, 2009 6:11 pm 
Offline

Registriert: Mi Mai 27, 2009 5:02 pm
Beiträge: 107
Lord Temruk hat geschrieben:
Vom Prinzip her finde ich variable Provinzkosten auch super, aber: das kann in der Tat keiner mehr Überblicken. Selbst jetzt bekommen wir regelmässig Anfragen wie das mit den Kosten genau ist oder warum auf einmal das Goldeinkommen gesunken ist. Daher variabel: nein, aber Anpassung der Kosten gern :) Wie genau?


Sy ich springe hier mal rein da ich seitdem weg war.

Wie genau ist da sone bissl ungünstige Frage. Dann muss man den Server mit den meisten Spielern nehmen, umrechnen wieviele Provis jeder maximal haben kann ohne, daß das Gedränge zu arg wird und dann das ganze auf die anderen Server übertragen.
Ist nur leider recht unpraktisch da dann ein großer Server zwar recht gut voll ist aber auf einem Server mit nur 200 Leutz ist dann Kontinenteweite gähnende leere.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Jun 09, 2009 6:36 pm 
Offline

Registriert: Mi Mai 27, 2009 5:02 pm
Beiträge: 107
H.Cortez hat geschrieben:
Wieso wollt ihr mehr Provinzen? oder warum wollt ihr weniger dafür bezahlen


Es geht mir lediglich darum, daß man auf einem Server mit 100 Spielern mal eben mehr Fläche einnehmen kann als auf einem Server mit 1000 Spielern.

Zum Rest... Findet Ihr nicht, daß Ihr Eure Formelschwingerei ein klitzekleines bischen übertreibt? ^^
Das bisherige System ist schon in Ordnung so. Man weiss ja wo es steht. Die Nachfragen werden auch weiterhin kommen weil genau die Leute die sowas fragen müssen genau die sind die aus Prinzip oder was weiss ich warum einfach nicht in die FAQ reinschauen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Jun 10, 2009 5:35 am 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Mai 27, 2009 5:43 am
Beiträge: 300
Ich weiß ja nicht was einfacher ist, aber wenn man den wert von der 51-60 runter setzt so das man auf 70 Provinzen kommen kann reicht das doch oder! Die ersten 50 Provinzen würde ich so lassen

_________________
es grüßt
Falk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Jun 10, 2009 11:24 am 
Offline
Site Admin

Registriert: Do Mai 28, 2009 2:50 pm
Beiträge: 24
Falk,
wenn wir nur die 50er Tanche ändern wird das System unlogisch (bisher hat es eine interne Logik) und innerhalb von 3 Tagen haben wir dann im Bugforum den Thread "Provinkosten unlogisch - was soll dieser Mist".

Die Provinzzahl zu erhöhen ohne das bisherige System zu verlassen, liefe über eine Senkung der Kosten für die 21. Provinz (erster Parameter) oder über eine Intervallverschiebung (also keinen Hüpfer alle 10 Provinzen, Parameter 2) oder mit der Veränderung der Stufenhöhe (also keine systematische Verfünffachung bei jeder Stufe).

Eine einfache Formel (wie die, die wir bisher diskutiert haben, aber auch viele andere Formen) hat den Vorteil die Anzahl der Parameter zu beschränken (im einfachen Modell hätten wir 2) und diese flexibler zu machen (einen Stufenintervall von 12 würden uns alle um die Ohren hauen, weil die Berechnungen zu komplex erschienen) und drittes und wichtigstens dem Kritikpunkt der Stufenbildung Rechnung tragen, da der Kostenanstieg erheblich gleichmäßiger verteilt wird.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Jun 10, 2009 1:18 pm 
Offline

Registriert: Mi Mai 27, 2009 10:09 am
Beiträge: 90
H.Cortez hat geschrieben:
Wieso wollt ihr mehr Provinzen? oder warum wollt ihr weniger dafür bezahlen



genau diese Frage stellt sich mir auch.

Mehr Provinzen...das würde für den LH bedeuten, er kann mehr Wohnhäuser bauen, seien Armee kann um einige Tausend wachsen. Beim Pfaffen dürfte es ähnlich aussehen, mehr Wohnhäuser, also mehr Mönche.
Für den Stadtvater war es bisher weniger bedeutungsvoll, es war durchaus möglich, Provinz Nr. 63 oder 64 zu finanzieren, ohne den Pfaffen arg zu strapazieren.

Und ob nun eine Spielwelt gut besetzt ist mit Spielern oder nicht, was habe ich als Mitspieler davon, wenn mehr Provinzen besetzt sind?? Das erschließt sich mir bisher nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jun 11, 2009 2:55 pm 
Offline

Registriert: Mi Mai 27, 2009 11:27 am
Beiträge: 148
ich bin eigentlich auch nicht für mehr Provinzen. Den Punkt von Falk und Mercator seh ich aber auch. Ich denke da gerade an die letzten Runden auf Carmen (Gott sei ihrer Seele gnädig), als gerade mal knapp 300 Spieler drauf waren. Da wirds dann auf Dauer schon recht einsam...
Das ist aber noch kein Grund um gegen die Erhöhung der Provinzkosten für jede zusätzliche Provinz zu sein.
Vielleicht sollte man hier mal eine Abstimmung setzen mit folgender Frage:
Wie soll bzgl. der Provinzkosten zukünftig verfahren werden?

-Das alte System ist klasse! Finger weg!

- Ich will eine Erhöhung je weitere Provinz aber keine Senkung der Gesamtkosten.

- Ich will eine Erhöhung je weitere Provinz, und weniger Gesamtkosten

- Ich will mehr Provinzen finanzieren können. Der 10er-Schritt ist gut.

wenn das der Herr der Welten einrichten könnte, wüssten wir mal wie die Stimmung zumindest der Forumsgänger ist und würden nicht in der Luft entwickeln.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de